Petra Reißl - Systemische Praxis am Riegsee

Verstehen und verstanden werden

Was kann von einer Systemischen Therapie oder Beratung erwartet werden?

Wer will sich schon schlecht fühlen, sich einer psychischen Störung ausgeliefert sehen oder im konflikthaften Beziehungsstress leben und sich damit abfinden?

Wohl kaum jemand – so wird von den Betroffenen Vieles versucht, um belastende Gefühle, bedrückende Gedanken oder schwierige Verhaltensweisen loszuwerden…

Wenn sich die Probleme jedoch hartnäckig halten – was dann?

Figuren

Auf welche Weise kann eine Systemische Therapie wirksam helfen?

Wie ? mehr

Sowohl in einer Systemischen Psychotherapie als auch im Rahmen einer Systemischen Paar- oder Familientherapie werden solche hartnäckigen Probleme und die jeweiligen Faktoren, die sie aufrechterhalten, neu beleuchtet:

Die Schwierigkeiten werden in ihrem persönlichen und sozialen Sinn gewürdigt und im Zusammenhang mit inneren und äußeren Einflüssen (System) als Ergebnis der Bemühungen gewertet, unterschiedliche oder sogar gegensätzliche Bedürfnisse und Herausforderungen miteinander zu vereinbaren.

Wozu ? mehr

Was sich also als aktuelles belastendes Problem zeigt, wird in der Systemischen Beratung und Therapie als verständlicher Lösungsversuch eines psychischen oder eines sozialen Konfliktes betrachtet und anerkannt. Was jedoch daran als leidvoll erlebt wird, soll nun durch eine alternative - z.B. gesunde oder friedliche - Lösung des ursprünglichen Konfliktes ersetzt werden.

Womit ? mehr

Zur Überwindung einer seelischen Erkrankung, einer Krise oder von Beziehungskonflikten werden offensichtliche und auch schlummernde Fähigkeiten der Patienten und Klienten in der Behandlung oder Beratung konsequent genutzt.

Wohin ? mehr

Eine wesentliche Rolle in der Therapie spielt die Veränderung von solchen Kommunikationsmustern, die bisher das Problem stabilisiert haben. Die Therapie bietet einen geschützten Raum für die Auseinandersetzung mit den eigenen Möglichkeiten,

  • Beziehungen erfolgreicher zu gestalten,
  • persönliche Sichtweisen zu überdenken,
  • Gefühle wahrzunehmen und zu regulieren,
  • neue Verhaltensweisen zu erproben oder
  • die Wirksamkeit des eigenen Einflusses zu erfahren.

Was noch ? mehr

Auch der therapeutische Rahmen selbst ist ein Kommunikationssystem, das durch gezielte systemische Methodik im Gespräch, in Kommentaren, in Aufgaben und Übungen den wechselseitigen Einfluss der Beteiligten deutlich aufzeigt. Eine Systemische Therapie ist somit auch zugleich ein gutes Übungsfeld zum Einüben gelingender Kommunikation zur Übertragung in andere Systeme, wie zum Beispiel in die Familie oder ins Arbeitsteam.